Die chor.com-Messe

Von Noten über Technik bis zu Fortbildungsangeboten – Freier Eintritt!

Auch ohne die Teilnahme an Workshops oder den Besuch von Konzerten lässt sich die chor.com 2015 erleben – bei freiem Eintritt auf der chor.com-Messe im Kongresszentrum Westfalenhallen. Diese ist als Dialogforum konzipiert, in dem sich Chorleiterinnen und Chorleiter, Chormanager, Verlegerinnen, Produzenten, Komponistinnen, Arrangeure, Professorinnen, Dozenten und andere Fachleute austauschen können.

Hier präsentieren sich Hoch- und Musikschulen, Akademien, Fachverbände, Festival- und Konzertveranstalter, Kulturmedien, Noten- und Musikverlage, CD-Labels, Musikalienhändler, Produzenten von Notensoftware und technischem Zubehör, Künstleragenturen, sowie Organisatoren von Chorreisen mit ihren Ideen, Neuentwicklungen und Produkten einem ausgewiesenen Fachpublikum und allen Besucherinnen und Besuchern, die sich für Chormusik interessieren.

Die Besucher können sich einen Überblick verschaffen über alte und neue Chorliteratur, repräsentative und außergewöhnliche Konzertaufnahmen, Weiterbildungsangebote, technisches Zubehör aller Art sowie Management- und Freizeitangebote für Chöre.

Stündlich diskutieren zudem bei "Chorzeit – der Vokaltalk" KünstlerInnen, Kulturschaffende und ExpertInnen auf der Messebühne die wichtigsten Themen der Chorszene – von kulturpolitischen Debatten über Ausbildungsmöglichkeiten bis hin zu rechtlichen Themen. Auch für die Diskussionsveranstaltungen gilt ebenso wie für etliche Mitsingveranstaltungen: Eintritt frei! (-> Klicken Sie hier für einen Überblick aller Veranstaltungen auf der Messe.)

Öffnungszeiten der chor.com-Messe


1. Oktober 2015       14.00 - 19.00 Uhr
2. Oktober 2015         8.30 - 19.00 Uhr
3. Oktober 2015         8.30 - 19.00 Uhr
4. Oktober 2015         8.30 - 16.00 Uhr

News

23.02.:

Vierte chor.com im September 2017 

> mehr
05.10.:

Aufbruchstimmung bei dritter chor.com 

> mehr
03.10.:

Lob, Anregungen, Kritik? Wir wollen Ihr Feedback! 

> mehr
01.10.:

chor.com 2015 in Dortmund eröffnet 

> mehr
30.09.:

Ensemble Polýnushka springt bei "Heimatliedern" für Klapa ein 

> mehr