Ensemble Mixtura

Margit Kern (Akkordeon) und Katharina Bäuml (Schalmei) bilden gemeinsam das Ensemble Mixtura, in dessen Zusammenspiel sich musikalisch verschiedene Zeiten und Spielkulturen begegnen – es entstehen klangliche Kombinationen, die es in dieser Form noch nie gegeben hat. Beide Instrumente verlassen dabei ihren musikgeschichtlichen Raum. Das Akkordeon als das zeitgenössischere Instrument begibt sich in das Repertoire von Renaissance und Frühbarock. Die Schalmei entfaltet ihre vergessene Virtuosität und ihren archaischen Klang als Potential für heutiges Komponieren.

So unterschiedliche Komponisten wie Erwin Koch-Raphael, Tatjana Prelevic, Sharoukh Khajenuri und Eduardo Flores-Abad haben erste Originalkompositionen für diese Duobesetzung komponiert. Eigene Arrangements von Werken der Renaissance sowie Orgelwerke von Jan Pieterszoon Sweelinck bilden dazu einen Gegenpol.