Workshop

Alon Wallach


Alon Wallachs Liederzyklen Sepharad und Aschkenaz

Dieser Workshop beschäftigt sich mit zwei Liederzyklen des Komponisten Alon Wallach: „Sepharad“ und „Aschkenaz“ für gemischten Chor und optionaler Percussionbegleitung.

Die Grundlage der in diesen Sammlungen enthaltenen Lieder bilden Melodien der Sephardim (der Juden aus Spanien) und der Ashkenazim (der Juden aus Mittel- und Osteuropa). Anhand der daraus entstandenen Sätze bietet sich sowohl ChorsängerInnen als auch ChorleiterInnen die Möglichkeit, sich mit diesem einzigartigen Repertoire zu befassen.

Im Gegensatz zu vielen chorischen Bearbeitungen ethnischer Musik handelt es sich bei diesen Stücken um ausgearbeitete vierstimmige Sätze, die eine besondere formale, melodisch-harmonische und rhythmische Komplexität aufweisen. Hinzu kommen die Sprachen, die für die meisten deutschsprachigen Chöre und Vokalensembles unbekannt sind: Ladino (Juden-Spanisch), Jiddisch und Hebräisch. Eben diese Elemente machen „Sepharad“ und „Aschkenaz“ zu einer faszinierenden musikalischen Erfahrung, die allen Beteiligten einen seltenen Einblick in die Musik und Sprache der europäischen Juden gibt.



Diese Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit Pfefferkorn Musikverlag e.K. statt.

Donnerstag, 01.10.2015

14:30 - 16:00 Uhr


Veranstaltungsort

Kongresszentrum Westfalenhallen

Saal 3