Alwin Schronen

Alwin Michael Schronen legt den Schwerpunkt seines Schaffens seit 1989 auf geistliche und weltliche A-cappella-Chormusik. Seine Werke erscheinen bei Schott, Ferrimontana, AS-Musikverlag sowie in Sammlungen bei Bärenreiter und Edition Peters. Schronen ist auch international gefragt (Uraufführung von vier geistlichen Werken 2013 in Kiew durch den Academic Chamber Choir Kreschatyk). Er wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet (u .a. 2. Preis Kompositionswettbewerb des CV NRW 2012; 2014 für „Power Of Nature“ im Wettbewerb Call for Scores des St. Andrews Ensemble für Neue Musik in Zusammenarbeit mit Paul Mealor, Schottland). Seine Kompositionen sind als Pflichtwerke fester Bestandteil bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben (alle Pflichtwerke beim Internationalen Chorwettbewerb in Kerkrade 2015 und beim Harmonie-Festival in Lindenholzhausen 2017).