Bettina Strübel

Bettina Strübel studierte an der Kölner Musikhochschule Kirchenmusik. Es folgten Aufbaustudiengänge im Fach Orgel in Köln bei Peter Neumann und in Hamburg bei Prof. Wolfgang Zerer. 1994 schloss sie ihr Studium mit dem Konzertexamen ab. Sie besuchte zahlreiche Meisterkurse (Dirigieren, Orgel) und gibt Konzerte im In- und Ausland. 1995 bis 2011 wirkte sie als Kantorin in Leichlingen, seit 2011 ist sie in Frankfurt a. M. tätig. Hier initiiert sie interreligiöse und interkulturelle Chorprojekte. Gemeinsam mit dem jüdischen Kantor Daniel Kempin gründete und leitet sie den Interreligiösen Chor Frankfurt (IRCF) und ist darüber hinaus Mitarbeiterin und Chorleiterin des Stuttgarter interreligiösen Trimum-Projektes mit Bernhard König. Seit vielen Jahren gilt ihr besonderes Interesse der mittelalterlichen Musik. So führt sie regelmäßig Chorwerkstätten mit Liedern der Hildegard von Bingen durch.