Folkert Uhde

Folkert Uhde ist ausgebildeter Radio- und Fernsehtechniker und studierte Kommunikations- und Musikwissenschaft an der TU Berlin sowie Barockvioline an der Akademie für Alte Musik Bremen. Von 1997 bis 2008 war er Manager und Dramaturg der Akademie für Alte Musik Berlin und initiierte zahlreiche Festivals,  u. a. die Biennale Alter Musik Zeitfenster 2002. Mit Jochen Sandig gründete er 2006 das Radialsystem V in Berlin als Ort kreativer Entwicklung und künstlerischen Dialogs. 2009 wurde er als Kulturmanager des Jahres ausgezeichnet.

Folkert Uhde ist Künstlerischer Leiter des Radialsystem V sowie des internationalen Musikfestivals ION in Nürnberg. Gemeinsam mit Hans-Joachim Gögl gestaltet er die Montforter Zwischentöne in Feldkirch/Vorarlberg, 2015 übernahm er die Intendanz der Köthener Bachfesttage. Darüber hinaus unterrichtet er an der Zeppelin-Universität Friedrichshafen und ist Dozent des Mentoringprogramms Concerto21. Sein künstlerischer Schwerpunkt liegt in der Entwicklung neuer Konzertformate, wofür er den Begriff „Konzertdesign“ geprägt hat.