Gijs Leenaars

Gijs Leenaars gilt als einer der interessantesten Chordirigenten der jüngeren Generation. Der Niederländer studierte Klavier, Chor- und Orchesterdirigieren sowie Gesang. Er arbeitet mit Dirigenten wie Mariss Jansons und Christian Thielemann zusammen, ist regelmäßiger Gastdirigent des Collegium Vocale Gent und des Nederlands Kamerkoor und dirigierte Ensembles wie das Sinfonieorchester des Niederländischen Rundfunks und das Orchestra Filarmonica di Torino.

Leenaars zeichnet sich durch eine hohe stilistische Bandbreite, präzise Arbeitsweise und ausgeprägten Gestaltungswillen aus. Seit 2012 ist er Chefdirigent des Chores des Niederländischen Rundfunks in Hilversum, ab der Saison 2015/16 löst er Simon Halsey am Dirigentenpult des Rundfunkchores Berlin ab.