Sebastian Borleis (Orgel)

 Sebastian Borleis wurde 1993 in Nordhausen geboren. Seit seinem sechsten Lebensjahr erhielt er Klavierunterricht und sammelte erste Erfahrungen in den Chören seiner Eltern. Zwischen 2004 und 2012 war er Mitglied des Leipziger Thomanerchores unter Thomaskantor Georg Christoph Biller. Dort erhielt er ab 2009 Orgelunterricht, zunächst bei Stefan Altner und ab 2010 bei Universitätsorganist Daniel Beilschmidt. Als Thomaner war er zwei Jahre lang 1. Präfekt und wurde für sein außerordentliches Engagement mit dem Straube-Legat ausgezeichnet. Im Anschluss an die Schulzeit war er ein Jahr als „music gap assistant“ am Lancing College (England) tätig. Seit Oktober 2013 studiert er in Lübeck Kirchenmusik, u. a. Orgel bei Arvid Gast und Franz Danksagmüller und Chorleitung bei Kerstin Behnke.